Mehr als nur Luft: Kostengünstige Wärme

Die Energie der Sonne wird nicht nur in der Erde, sondern auch in der Umgebungsluft gespeichert. Eine Möglichkeit diese Wärme als Energielieferant zu nutzen, bieten Luftwärmepumpen.
Hierbei wird die Außenluft durch Ventilatoren angesaugt und mithilfe einer Wärmepumpe für die Heizung oder zur Warmwasserbereitung verwendet.

Ein großer Vorteil, den Luftwärmepumpen gegenüber anderen Verfahrungen mit sich bringen, ist ihre Unabhängigkeit von jeglichen Genehmigungsverfahren. Luft ist ein freies Gut, weshalb keine Beschaffungskosten anfallen.

Zudem können Luftwärmepumpen platzsparend im Innen- und Außenbereich mithilfe einer einfachen Installation eingebaut werden.

Insgesamt ist „Luft“ die kostengünstigste Variante unter den Wärmepumpen.

Bund, Länder und Kommunen bieten zahlreiche Fördermittel für Wärmepumpen. Hier können Sie sich darüber informieren: Fördermittelsuche
Impressum & Datenschutz facebook